Gemüse Curry

Gemüse Curry

(Gemüse) Curry geht immer! Dieses leckere und einfache Gericht aus der südostasiatischen Küche ist an Vielfältigkeit nicht zu überbieten. Durch die Zugabe von diversen Gewürzen und Zutaten kann man sich schnell sein individuelles Lieblings-Curry zubereiten. Wir verzichten bei unserer Variante gänzlich auf Fleisch. Brokkoli, Zucchini und Paprika sind bei uns Hauptbestandteil. Die Zugabe von frischer Ananas macht unser Curry schließlich flexitastisch. Wie das geht, zeigen wir euch hier.

Zutaten (4 Portionen)

Gemüse Curry Zutaten
  • 1 mittelgroßen Brokkoli
  • 2-3 Paprika
  • 1 mittelgroße Zucchini
  • 1 kleine frische Ananas (Alternativ: Ananas aus der Dose)
  • Frühlingszwiebeln
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 500 ml Kokosmilch
  • 1 EL Currypulver
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL grüne Currypaste
  • 1 TL gelbe Currypaste
  • 1 TL Paprikapulver
  • Chiliflocken
  • Salz, Pfeffer
  • 1 ELSojaöl (Alternativ: Olivenöl oder Kokosöl)

1. Schritt: Gemüse vorbereiten

Das Gemüse gründlich waschen. Den Brokkoli in kleine Röschen teilen, den Stiel mit einem Sparschäler schälen und anschließend fein würfeln. Die Paprika entkernen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Die Zucchini erst in Scheiben schneiden und anschließend würfeln. Die Frühlingszwiebeln in ca. 1 cm breite Röllchen schneiden. Alles beiseite stellen.

2. Schritt: Curry zubereiten

Für das vegetarische Gemüse Curry das Öl in einem großen Topf bei mittlerer Temperatur erhitzen. Zuerst Paprika und Zucchini darin andüsten. Anschließend Brokkoli und Frühlingszwiebeln zugeben und zusammen mit dem Kurkuma kurz mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und dann mit der Gemüsebrühe ablöschen und kurz einköcheln lassen.
Nun die Kokosmilch hinzugeben, Hitze reduzieren und nach und nach alle restlichen Gewürze hinzugeben.
Das ganze nun unter verschlossenem Deckel etwa 20 min köcheln lassen.

3. Schritt: Curry vollenden

Die Schärfe im Curry lässt sich sehr gut mit der süßen Ananas kombinieren. Während das Curry köchelt, die Ananas in Stückchen schneiden und für die letzten 5 min Kochzeit dem Curry hinzugeben.

Das fertige Gemüse Curry in eine kleine Schüssel geben und mit Chiliflocken bestreuen. Zu diesem vegetarischen Gemüse Curry passt am besten Basmati Reis.

Wir wünschen euch gutes Gelingen beim Kochen und einen guten Appetit.

Beitrag teilen!

Schreibe einen Kommentar