Spargel-Kartoffelsalat

Spargel-Kartoffelsalat

Die Spargelzeit in Deutschland ist endlich am Kommen! Wir starten die diesjährige Spargel-Saison mit einem leichten und würzigen Spargel-Kartoffelsalat. Dass Spargel und Kartoffeln gut zusammenpassen dürfte euch sicherlich aus diversen Gerichten bekannt sein. Wir zeigen euch heute diese leckere Salatkombination. Ob lauwarm oder kalt, ob als Beilage oder einfach für zwischendurch, dieses Rezept kann sich immer sehen lassen. Probiert es selbst aus!

Zutaten Spargel-Kartoffelsalat

Zutaten für 4 Beilagen-Portionen

  • 6-7 mittelgroße festkochende Kartoffeln
  • 6 Stangen weißer Spargel
  • 1 Tomate
  • 1 Schalotte
  • 1 kleine Zwiebel
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • Schnittlauch nach Belieben
  • 5 EL Weißwein-Essig
  • 1 EL kaltgepresstes Sonnenblumenöl
  • 2 EL Pflanzenöl zum Braten
  • 1 EL Butter
  • Salz, Pfeffer aus der Mühle
  • Muskatnuss

Schritt 1: Gemüse vorbereiten

Kartoffeln waschen, schälen und anschließend in grobe Würfel schneiden. Spargel waschen und gut schälen. Dann jeweils das trockene Ende der Spargelstangen abschneiden und den Spargel danach in etwa 1 cm große Stücke schneiden.

Zwiebel schälen und fein würfeln. Ebenso Schalotte schälen und fein würfeln. Alles beiseite stellen.

Schritt 2: Kartoffeln vorbraten

In einem Topf oder Bräter das Pflanzenöl bei mittlerer bis hoher Temperatur erhitzen und die Butter dazu geben. Diese sorgt für eine schöne Farbe der Kartoffeln und später auch für einen guten Geschmack des Spargels. Nun die Kartoffelwürfel in den Topf und für etwa 6-8 Minuten unter verschlossenem Deckel braten bis sie einen schönen Glanz und eine erste leichte Bräunung haben.

Kartoffeln anbraten und vorgaren
Die Kartoffeln in Öl und Butter anbraten bis sie eine schöne erste Bräune aufweisen.

Schritt 3: Spargel und Zwiebeln zu den Kartoffeln

Nun sollten die Kartoffelstücke schön vorgebraten sein. Die Spargelstücke und die Zwiebeln sowie Schalotten dazugeben und für 1-2 Minuten mitbraten. Das Ganze dann salzen und mit der Gemüsebrühe ablöschen bzw. auffüllen. Nehmt hier auf jeden Fall Gemüsebrühe aus dem Biomarkt oder Supermarkt und verzichtet bitte auf Pulver oder Brühwürfel – Kartoffelsalat lebt später von der eingezogenen Brühe und der Geschmack wird so deutlich besser und intensiver.

Spargel und Zwiebeln anschwitzen
Spargel und Zwiebeln dazugeben und mit den Kartoffeln kurz anbraten.

Nun die Spargel-Kartoffelmischung für weitere 10 bis 12 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Spargel-Kartoffelmischung in Gemüsebrühe köcheln
Die Spargel-Kartoffelmischung in der Gemüsebrühe köcheln bis die Kartoffeln gar sind und der Spargel einen schönen Biss hat.

Schritt 4: Spargel-Kartoffelsalat anmachen

Wenn die Kartoffeln gar sind (ihr merkt das, wenn sie leicht von der Messer oder Gabelspitze rutschen) und die Spargelstücke einen guten Biss haben, das Ganze abgießen. Fangt die Brühe in einem Behälter auf.

Die Spargel-Kartoffelmischung solange sie noch warm ist salzen und pfeffern sowie etwas Muskatnuss dazu geben. Dann mit 5 EL Essig anmachen und nach und nach etwas von der Gemüsebrühe dazu geben bis der Salat schön „schlonzig“ ist. Jetzt lasst ihr in für 15-20 Minuten schön durchziehen. Wer in später kalt verspeisen möchte, kann ihn auch deutlich länger ziehen lassen. Je länger, desto besser im Geschmack.

Schritt 5: Spargel-Kartoffelsalat vollenden und anrichten

Nun sollte der Spargel-Kartoffelsalat gut durchgezogen sein. Schmeckt ihn nach Belieben nochmals mit Salz, Pfeffer und Essig ab, bis er einen runden und würzigen Geschmack abgibt.

Im Anschluss Schnittlauch fein schneiden und die Tomate würfeln, mit dem Salat vermengen und in einer Schüssel anrichten. Der Spargel-Kartoffelsalat schmeckt super als Beilage zum Grillen.

Wir wünschen gutes Gelingen beim Nachkochen und einen guten Appetit.

Spargel-Kartoffelsalat
Beitrag teilen!

Schreibe einen Kommentar