Spaghetti Aglio Olio e Peperoncino

Spaghetti Aglio Olio

Du liebst Knoblauch? Dann müssen diese Spaghetti Aglio Olio unbedingt auf deinen Speiseplan! Dieser Klassiker der italienischen Küche ist sehr einfach und super schnell zubereitet. Und wenn du auf ein paar Kleinigkeiten achtest, dann schmecken die Knoblauch-Spaghetti auch noch extrem lecker. Ich zeige dir, wie es geht.

Spaghetti Aglio Olio: So geht´s

Für diese Spaghetti benötigst du nicht einmal 15 Minuten! Gleich zu Beginn setzt du einen Topf mit genügend Wasser auf und bringst es zum Kochen. Verwende viel Salz für das Nudelwasser, denn das gibt Geschmack. Ich selber habe da einen kleinen Tick und probiere das Nudelwasser immer bevor ich die Nudeln hinzugebe. Das Wasser sollte fast so salzig schmecken wie Meerwasser. Dann ist es genau richtig. Man sollte es beim Probieren an deinem Gesichtsausdruck erkennen 😉 Dann kochst du die Nudeln al dente – sie müssen später auf jeden Fall Biss haben.

In der Zwischenzeit kümmerst du dich um den Knoblauch. Nimm eine große Zehe und drücke sie mit der flachen Messerseite etwas an. Die andere Knoblauchzehe hackst du ganz fein und legst beides beiseite. Zudem brauchen die Spaghetti Aglio Olio auch etwas Schärfe. Diese erreichst du mit einer grünen Peperoni (du kannst auch eine rote nehmen). Schneide diese in feine Streifen. Nimm hier nicht all zu viel, wenn du keine Schärfe erträgst.

Nun noch die Petersilie hacken und es geht los. Erhitze genügend Öl in einer Pfanne. Ich selber nutze immer ein hochwertiges italienisches Olivenöl. Dann gibst du die angedrückte Knoblauchzehe dazu und lässt sie bei mittlerer Hitze für ca. 3 Minuten im Öl anziehen. So bekommt das Öl den schönen Knoblauch-Geschmack. Entferne den Knoblauch wieder bevor er braun wird und brate nun die Peperoni kurz im Öl an. Dann nimmst du eine Kelle vom Nudelwasser und gibst es in die Pfanne. Das sorgt zum Einen für Geschmack (das Wasser ist ja gut gesalzen) und zum anderen für Bindung und Sämigkeit. Lasse es kurz einköcheln und dann fügst du den gehackten Knochblauch dazu. Das gibt nochmals zusätzlich Power.

Wenn die Spaghetti al dente sind, gießt du sie ab und mischt sie direkt in der Pfanne mit dem Knoblauch-Peperoni Sud. Die Konsistenz sollte schön sämig sein und nicht zu trocken. Dann sind sie perfekt. Am Ende noch etwas Petersilie dazu und du kannst deine Spaghetti Aglio Olio e Peperoncino genießen. Iss die Spaghetti vielleicht nicht unbedingt vor einem geschäftlichen Meeting, außer du kannst dein Gegenüber nicht so richtig leiden;-)

Ich wünsche dir viel Erfolg beim Nachkochen und einen guten Hunger!

Weitere, dazu passende Rezepte:
Pasta Vesuvio (Oliven & Kapern)

Spaghetti Aglio Olio e Peperoncino

Rezept von JulianKüche: Vegetarische Hits, italienisch
Portionen

2

Portionen
Zubereitungszeit

15

Minuten

Zutaten

  • 300 g Spaghetti

  • 5 EL hochwertiges Olivenöl

  • 2-3 Knoblauchzehen

  • 1 kleine grüne Peperoni

  • 1 EL gehackte Petersilie

  • Salz & Pfeffer

Zubereitung

  • Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und richtig gut Salzen. Spaghetti darin al dente kochen.
  • In der Zwischenzeit eine Knoblauchzehe schälen und mit der flachen Messerseite andrücken. Die andere Knoblauchzehe fein hacken und zur Seite stellen. Petersilie waschen und grob hacken. Peperoni waschen und längs halbieren. Evtl. die Kerne entfernen und die Peperoni in feine Streifen schneiden.
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und angedrückte Knoblauchzehe darin für 3 Minuten auf mittlerer Hitze anziehen lassen. Knoblauch mit einem Löffel aus der Pfanne holen, bevor er braun wird.
  • Peperoni im Öl kurz anbraten, mit einer Kelle Nudelwasser ablöschen, kurz einköcheln lassen und dann gehackten Knoblauch dazu. Nudeln abgießen und direkt in die Pfanne zum Knoblauch-Peperoni Sud geben. Gehackte Petersilie untermischen und anrichten! (Ggf. noch etwas mit Salz und Pfeffer abschmecken)

Rezept-Video

Beitrag teilen!
Brötchen ohne Hefe

Schnelle Brötchen ohne Hefe

  • 28.8k Views

2 Pings & Trackbacks

  1. Pingback: Risotto mit Steinpilzen & Rotwein | flexitastisch.de

  2. Pingback: Penne alle Cinque Pi | flexitastisch.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Folge flexitastisch.de auf Social Media!

Der Autor
Der Autor
Hey, ich bin Julian
...und bei mir schmeckt´s immer lecker - versprochen! Es gibt keinen Tag, an dem ich nicht in der Küche stehe. Meine Leidenschaft: Kochen & kreative Rezepte entwickeln. Besonders die Erfahrung, überwiegend fleischlos zu kochen, möchte ich mit dir teilen. Hier zeige ich dir meine Rezepte, Ideen & Tricks. Lass uns gemeinsam in eine nachhaltigere Zukunft starten - und diese beginnt in der täglichen Küche.